Facebook Social Context for WordPress

Reading Time: 2 minutes

Vor einigen Tagen hat der Entwickler Tom Waddigton den neune Facebook Want Button vorgestellt sowie ein unveröfentlichtes Facebook plugin Social Context . Hier eine einfaches  Beispiel für eine dynamische WordPress Integration .

 

 

Social Context 

Dieses Plugin zeigt Freunde und eine relevante Fanpage basierend auf  Keywörter an. Die Ergebnisse sind für jeden Besucher individuel da sie von seinem Social Netzwerk und Graphen seiner Freunde abhängt. 

<fb:social-context keywords="vienna"></fb:social-context>

Einige  Experimente später war klar das es sich hervorragend als Erweiterung in das WordPress Blog eigenem Tagg system  eignet und einfach einbinden lässt. Um etwas hinter die Logik und Fanpage Auswahl zu kommen hab ich mit mehreren Keywörter getestet um eine relvanz zu Freunden zu erkennen. z.B

<fb:social-context keywords="Facebook Google Twitter"></fb:social-context> ->Facebook
<fb:social-context keywords="Google vienna Austria "></fb:social-context> ->Austria Vienna
<fb:social-context keywords="Wien Graz Linz Salzburg social media"></fb:social-context> -> Leer

Findet das plugin keine relvante Fanpage wird nichts angezeigt. 

Warum es sehr interessant sein kann ? Seit Facebook sein offizielles WordPress Plugin veröffentlicht hat ist das Taggen von Freunden wie Fanpages erlaubt und leicht möglich das Social Context zeigt in einem einfachen Facepile style Freunde an die an diesem Thema Interessiert sein könnten also eventuell auch aktiv interagieren, auch wenn sie noch nicht Fan der eigenen Fanpage sind. 

Im grunde erlaubt das widget mehrere keywörter doch um einigermassen die übersicht zu behalten wird hier nur der erste Tagg aus dem WP post ausgelesen und als Keywort eingesetzt. 

In diesem Fall werden ein paar Zeilen code in das Template der singel.php eingesetzt. Je nach style und laune kann es auf jeder Seite Anwendung finden wo Taggs verwendet werden. In diesem  Blog Theme wurde es nach dem der Content eingefügt.

<?php the_content(); ?>

Einfach einsetzen und schon bekommt jeder post seine  soziale Context Komponente  

<?php
$posttags = get_the_tags();
$count=0;
if ($posttags) {
foreach($posttags as $tag) {
$count++;
if (1 == $count) {
echo "<fb:social-context keywords='";
echo $tag->name . ' ';
echo "' size='large' data-width='600'></fb:social-context>";
}
}
}
?>

Damit die fb: codes funktionieren muss der Blog bereits die Facebook konform sein. Um die oben werwähnten beispiele zu testen kann man auch einfach ein html Text Sidebar Widget  nehmen und mit die gewünschten Ergenisse austesten.

<fb:social-context keywords="blablabalb"></fb:social-context>

Was jetzt noch fehlt, die Artikel sollten mit relevanten  taggs versehen sein um die Ergenisse von fb:social-context zu verbessern. Durch den link zu einer Relevanten Fanpage kann es auch für den Admin sinnvoller sein den Kontent als post zu erlauben wenn er von Wert für seine Fans ist.

 

1
SAY HELLO

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Felix Barth (@tweelixB) Recent comment authors
  Subscribe  
newest oldest most voted
Notify of
Felix Barth (@tweelixB)
Guest

Das ist ja genial! RT @Metacowboy: Unreleased Facbook Plugin Social Context into WordPress http://t.co/DzoXT7Pn #SocialContext #german