Pinterest

Der Name Pinterest leitet sich aus den beiden Wörtern “pin” (pinnen) und “interest” (Interessen) ab. Gemeint ist damit, dass man durch das öffentliche Pinnen an der digitalen Pinnwand seine eigenen Interessen herausstellen kann. Diese können derzeit ausschließlich öffentlich abgespeichert werden. Doch nicht nur Bilder, auch Videos der Plattformen YouTube und Vimeo lassen sich auf eine virtuelle Pinterest-Pinnwand pinnen. Da auf Vimeo laut Prämisse nur Videos von Personen hochgeladen werden dürfen, die maßgeblich an der Produktion derselben mitgewirkt haben, gilt die Plattform unter Nutzern als künstlerisch anspruchsvoller als YouTube. So bildet sie eine gute Ergänzung zum Internet-Videodienst von Google.[1] Vermutet wird deshalb, dass Google über kurz oder lang ein Kaufinteresse an Pinterest anmelden könnte. Äußerungen von David Lawee, Vizepräsident für Unternehmensentwicklung bei Google, lassen sich in diese Richtung deuten.[2] Die Idee hinter Pinterest ist der gemeinsame Austausch über verschiedene Hobbys, Interessen und Einkaufstipps mithilfe virtueller Pinnwände. Pinterest wird wie Facebook von einem Team aus Palo Alto geleitet 

via : wiki 

SAY HELLO

avatar
  Subscribe  
Notify of